Die Chinesische Medizin verbessert Ihr Wohlbefinden ...

Die SMS-Kurse ermöglichen, die gesundheitsfördernden Aspekte der Chinesischen Medizin in den Alltag zu integrieren. Durch den praxisorientierten Unterricht kann jeder Qigong, Taiji, die manuelle Therapie Tuina oder die chinesische Ernährungstherapie erlernen und anwenden.

Sonderkurse

Die Sonderkurse bieten eine optimale Ergänzung der jeweiligen Ausbildungen. Es werden verschiedene, wechselnde Themen aus den Bereichen Qigong, Tuina und Diätetik angeboten.

Das aktuelle Kursangebot

SONDERKURSE ALLGEMEIN - PASSEND FÜR ALLE AUSBILDUNGEN

Pilze in der Chinesischen Medizin

05./06. Dezember 2020

Pilze sind sowohl wichtige Arznei- als auch Lebensmittel und das nicht nur bei uns im Westen sondern auch in China, wo die Wirkeigenschaften von Lebens- und Arzneimitteln nach dem gleichen Muster beschrieben werden. In den letzten Jahren sind chinesische Heilpilze ein immer größeres Thema geworden.

mehr Informationen

Das Seminar gibt eine Übersicht über den Gebrauch von Pilzen in der Chinesischen Medizin, beleuchtet ihre therapeutische Anwendung und ihre kulturhistorischen Hintergründe.

Es werden u.a. folgende wichtige Einzelmittel vorgestellt:

  • Ganoderma (Lingzhi 靈芝)
  • Poria (Fuling 茯苓)
  • Riesenbovist (Mabo 馬勃)
  • Judasohr (Muer 木耳).


Dieser Kurs ist sowohl für Teilnehmer mit allgemeinem Interesse an Heilpilzen als auch für Teilnehmer aller Ausbildungszyklen der SMS von Bedeutung.

 

Termin:

05. und 06. Dezember 2020 

 

Uhrzeiten:

Samstag:  10.00 – 13.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr
Sonntag:   10.00 – 13.30 Uhr

 

Ort:

Der Veranstaltungsort in München wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Kursleiter:

Dr. med Rainer Nögel, ist Internist und Arzt für Naturheilverfahren in einer Praxisgemeinschaft für Chinesische Medizin in München. Er ist Präsident der SMS und langjähriger Dozent der SMS.

Veröffentlichungen u.a. Leitfaden Chinesische Rezepturen und Rezepte in der Chinesischen Diätetik (mit Ute Engelhardt).


Dr. Ute Engelhardt ist Sinologin mit Schwerpunkt auf Chinesischer Medizin und Diätetik sowie chinesischen Bewegungstherapien. Veröffentlichungen u.a.: Chinesische Diätetik (3. Auflage 2006).

Kursgebühren:

SMS-Mitglieder: 175 Euro

Nichtmitglieder: 225 Euro

 

KURSFLYER

SOMMERWOCHE Chinesische Lebenspflege – Qigong, Diätetik und Tuina

08.-13. August 2021, im Chiemgau

 

Bei diesem einwöchigen Kurs in erholsamer, ländlicher Atmosphäre sollen Einblicke in alle wichtigen Bereiche der chinesischen Lebenspflege (Qigong, Diätetik und Tuina) vermittelt werden und wie sie ineinandergreifen.

 

mehr Informationen

SONDERKURSE QIGONG

Qigong und Taiji in der Prävention: Stressbewältigung und Entspannung

25./26.07.2020, ortsunabhängig als Online-Seminar

 

Als Präventionsmaßnahme unterstützen Gesetzliche Krankenkassen Präventionskurse, die die „Entspannungsfähigkeit im Umgang mit belastenden Lebenssituationen im Beruflichen und Privaten fördern“; dies geschieht im Rahmendes „Handlungsfeldes Stressmanagement“. Sie bezuschussen zertifizierte Qigong-und Taiji-Kurse und stellen konkrete Anforderungen an die Kursleiter.

In diesem Seminar sollen die Hintergründe und das Handwerkszeug der von der ZPP geforderten Maßnahmen für Qigong-und Taiji-Dozenten erläutert und an konkreten Übungsbeispielen dargestellt werden.

mehr Informationen

Dieser Kurs ist Grundvoraussetzung für die Zertifizierung bei der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention), wenn man auf die von der SMS hinterlegten Kurskonzepte zugreifen möchte und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt.

 

Kursinhalt:

  • Qigong/Taiji als Methode zur Stressbewältigung. Vermittlung des von den Krankenkassen geforderten Wissens zum Thema Stress und Prävention, dem „Handlungsfeld Stressmanagement“ und dem Präventionsprinzip „Förderung von Entspannung“.
  • Ausgewählte Übungen aus dem Lehrsystem der SMS im Rahmen der Stressprävention.
  • Erläuterungen zu den von der ZPP geforderten Voraussetzungen und Hintergründen.
  • Einweisung in die zertifizierten Kurskonzepte der SMS.

 

Dozentinen:

Prof. Dr. Karin Meißner und Sarah Raabe

 

Termin: 

25. und 26. Juli 2020 - als ZOOM-Onlineseminar
Samstag 9 – 13 Uhr und 14.30 – 18 Uhr

Sonntag 9 – 13 Uhr und 14.30 – 18 Uhr

 

Kursgebühren:

 

SMS-Mitglieder: 195 Euro

Nichtmitglieder: 245 Euro

 

 

Wuxing yangsheng gong - Yangsheng-Übungen entsprechend der Fünf Wandlungsphasen

16.-18. Oktober 2020, in München

 

Mit Li Hechun

Wuxing yangsheng gong - Yangsheng-Übungen entsprechend der Fünf Wandlungsphasen: Übungen aus der 1. und 2. Sequenz, Einführung, Wiederholung und Korrektur, ausgewählte Übungen der 3. Sequenz.

mehr Informationen

Kursinhalt:

Dieser Kurs bietet eine Einführung und Wiederholung in die Übungen aus dem 1. und 2. Teil des Wuxing yangsheng gong - Yangsheng-Übungen entsprechend der Fünf Wandlungsphasen.

 

Zur Person:

Der Daoist Li Hechun ist Abt des Zhizhen Tempels in Chengdu. Er wurde 1978 in Shangluo/Shaanxi geboren; seine Ausbildung und Ordination hat er im Qingyanggong Tempel (Tempel zur Blaugrünen Ziege) in Chengdu erhalten.

 

Der Daoist Li Hechun ist Abt des Zhizhen Tempels in Chengdu. Er wurde 1978 in Shangluo/Shaanxi geboren und wuchs in einer Atmosphäre auf, die von traditioneller daoistischer Kulturgeprägt war. Seine Ausbildung und Ordination hat er im Qingyanggong Tempel  (Tempel  zur  Blaugrünen  Ziege) in  Chengdu erhalten. 

 

Er unterrichtet verschiedene Qigong Methoden wie: 

  • Sitzen in Stille (Jingzuo)
  • Stehen-wie-ein-Pfahl-Übungen (Zhanzhuanggong)
  • Yangsheng-Übungen entsprechend der Fünf Wandlungsphasen (Wuxing yangsheng gong).

Weiterhin betreibt er zur Selbstkultivierung das Spiel der chinesischen Griffbrettzither Guqin und  Kalligraphie. Er ist Autor vieler Veröffentlichungen über daoistische Kultur und daoistische Rituale. 

 

Termin: 

16.-18. Oktober 2020, in München

 

Zeit:

Samstag: 9 – 13 Uhr sowie 14.30 – 18 Uhr

Sonntag: 9 – 13 Uhr sowie 14.30 – 18 Uhr

 

Kursgebühren:

SMS-Mitglieder und Mitglieder der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng: 295 Euro

Nichtmitglieder: 355 Euro


Kursort:

Iyengar Yoga Institut, Reichenbachstr. 29, Rgb., 80469 München

 

 

KURSFLYER

Qigong und Lebenspflege (yangsheng) zur besseren Versorgung der Augen

30./31. Januar 2021 (Teil 1)

27./28. Februar 2021 (Teil 2)

in MÜNCHEN

 

In diesem Seminar werden einfache Qigong-Übungen zur besseren Versorgung und Entspannung der Augen und Selbstmassage auf wichtigen Akupunkturpunkten gezielt mit diätetischen Richtlinien und Rezepturen kombiniert, um eine möglichst gute Versorgung der Augen mit Qi und Xue zu gewährleisten.

Die Prinzipien der chinesischen Augenheilkunde sowie deren Bedeutung für das Sehvermögen und die Vorbeugung bzw. Behandlung häufiger Augenerkrankungen sollen vermittelt werden.

mehr Informationen

Kursinhalt Teil 1 (mit Dr. Ute Engelhartdt):

Gesundheitserhaltende Übungen zur besseren Versorgung der Augen bzw. zur „Klärung der Sicht“ haben in China eine lange Tradition und lassen sich mindestens bis ins 4. Jh. n. Chr. zurückverfolgen. In der Regel werden dazu Qigong-Übungen, Selbstmassage auf bestimmten Akupunkturpunkten und diätetische Maßnahmen gemeinsam eingesetzt. Die im Rahmen dieses Kurses einfache Qigong-Übungen dienen der besseren Versorgung und Entspannung der Augen. Kombiniert werde sie gezielt mit Selbstmassage auf wichtigen Akupunkturpunkten (bisher auch als „Augen-Qigong“ bekannt) sowie mit diätetischen Richtlinien und Rezepturen, um im Sinne der Chinesischen Medizin eine möglichst gute Versorgung der Augen mit Qi und Xue zu gewährleisten.

Kursinhalt Teil 2 (mit Dr. Stefan Uhrig und Dr. Ute Engelhardt):

Im zweiten Teil dieses Kurses, der gemeinsam mit dem Augenarzt und langjährigen TCM-Therapeuten Dr. Stefan Uhrig stattfindet, sollen die Prinzipien der chinesischen Augenheilkunde sowie deren Bedeutung für das Sehvermögen und die Vorbeugung bzw. Behandlung häufiger Augenerkrankungen (wie Kurzsichtigkeit, trockenes Auge, altersabhängige Makuladegeneration, Glaukom) vermittelt werden. Darüber hinaus werden die Grundlagen der Lebenspflege zur besseren Versorgung der Augen vertieft sowie Qigong-Übungen, Selbstmassage und diätetische Maßnahmen wiederholt und erweitert.

Termine:   

Teil 1: 30. und 31. Januar 2021
Teil 2: 27. und 28. Februar 2021

 

Zeit:

Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr, 14.30 - 17.30 Uhr

Sonntag: 10.00 - 13.30 Uhr


Kursort:

Der Veranstaltungsort in München wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Empfehlenswerte Literatur:

Fatrai/Uhrig: Chinesische Medizin in der Augenheilkunde, 2. Auflage, Tipani-Verlag 2012


Kursleiter:

Dr. Ute Engelhardt, Sinologin, unterrichtet seit 1978 Taiji, Qigong und chinesische Diätetik. Veröffentlichungen u. a.: Chinesische Diätetik (3. Auflage 2006), Die Klassische Tradition der Qi-Übungen (Qigong) (2. Auflage 1998), Engelhardt, Hildenbrand, Zumfelde-Hüneburg: Leitfaden Qigong (2014), Engelhardt, Nögel, Rezepte der chinesischen Diätetik (2008).

 

Dr. med. Stefan Uhrig, seit 1991 als Augenarzt in Wiesbaden niedergelassen, Zusatzbezeichnung Akupunktur. Mitherausgeber und Mitautor des Buches Chinesische Medizin in der Augenheilkunde (Tipani 2012). Autor mehrerer Beiträge zum Thema chinesische Augenheilkunde.


Kursgebühr:

SMS-Mitglieder: 165 Euro

Nichtmitglieder: 220 Euro

 

 

Übungen aus dem Neiyanggong „Innen Nährende Übungen“ bei Herz-Kreislauferkrankungen

12.-14. März 2021, in München

 

Mit Dr. Liu Yafei

Selbstmassage und Qigong-Übungen aus dem System des Neiyanggong (Innen Nährende Übungen) als einzelne Bausteine zur prophylaktischen und therapeutischen Anwendung im Rahmen der Chinesischen Medizin. Dieser Kurs beinhaltet spezielle Übungen bei Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

mehr Informationen

Zur Person:

Frau Dr. Liu Yafei ist ehemalige Chefärztin (seit 2015 im Ruhestand) der Qigong-Klinik in Beidaihe, die im Jahre 1956 durch ihren Vater, Herrn Dr. Liu Guizhen, als eine der ersten staatlichen Institutionen zur Behandlung von Krankheiten mit Qigong in China gegründet wurde.


Termin:  

12.-14. März 2021

Freitag/Samstag 10 – 13 Uhr, 14.30 – 17.30 Uhr

Sonntag 10 – 13.30  Uhr 

 

Kursgebühren:

330 € für Mitglieder der SMS und der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng

390 € für Nichtmitglieder

 

Kursort:

Iyengar-Yoga Institut München,
Reichenbachstr. 29 Rgb. 1. Stock, 80469 München

 

KURSFLYER

Qigong - Emei-Übungen, Einführungsseminar

24./25. Juli 2021, in München

 

Mit Dr. med. Christa Zumfelde-Hüneburg

„Sich dem Himmel nachbilden und die Erde zum Vorbild nehmen“.

Dieser Merkvers leitet die Emei-Übungen an. Prof. Jiao Guoroi hat die 12 Übungssequenzen der Emei-Methode zur Regulierung der Lebenskraft von seinem Lehrer Zhou Qianquan erlernt, überarbeitet und in sein Lehrsystem Qigong Yangsheng integriert.

mehr Informationen

„Groß fürwahr sind Himmel und Erde, die den Beginn der 12 Übungen bilden; will man sie verinnerlichen und durchdringen, so sind Fleiß und Unermüdlichkeit dabei das Wichtigste“

 

Die Übungen:
In ihrer äußeren Erscheinungsform ähneln die Emei-Übungen Elementen von Pfahl-Übungen, Übungen in Bewegung (donggong) und Übungen zum Leiten und Dehnen (daoyin). Kraftvolle Haltungen verbinden sich mit feinen, schlängelnden Bewegungen. Eine weitere Besonderheit ist das „Trennen der Leitbahnen“, wobei spezifische Hand- und Fußkräfte und die Bewegung der Finger und Zehen eine große Bedeutung erfahren. Die Übungen können in Verbindung mit dem Sprechen von Lauten ausgeführt werden.

 

Die Übungen lassen sich von Übenden mit den unterschiedlichsten Konditionen ausführen und sowohl zur Kräftigung der Konstitution wie auch zu therapeutischen Zwecken einsetzen.

 

Dozentin:

Dr. med. Christa Zumfelde-Hüneburg, Fachärztin für Anästhesiologie, Naturheilverfahren, spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, bis 2019 niedergelassen in eigener Praxis mit den Schwerpunkten TCM (Akupunktur, chinesische Phytotherapie, Ernährungstherapie, Qigong Yangsheng) und begleitenden Naturheilverfahren. Dozentin der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.

 

Termin: 

24. und 25. Juli 2021
Samstag 10 – 13 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr

Sonntag 10 – 13.30 Uhr

 

Kursgebühren:

 

SMS-Mitglieder: 175 Euro

Mitglieder der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng: 175 Euro

Nichtmitglieder: 225 Euro


Kursort:

Der Veranstaltungsort in München wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Literatur:

Engelhardt, Hildenbrand, Zumfelde-Hüneburg: Leitfaden Qigong (2007)

Geißler, Hildenbrand, Zumfelde-Hüneburg (Hrsg): Emei-Methode zur Regulierung der Lebenskraft (2015)

 

 

KURSFLYER

SONDERKURSE TAIJI

Taiji-Tage für Fortgeschrittene

21.-24. Mai 2021, im Chiemgau


Bei diesem mehrtägigen Kurs in erholsamer, ländlicher Atmosphäre soll die Taiji-Sequenz im Yang-Stil nach Zheng Manqing wiederholt und vertieft werden. Als Zusatzübungen werden Übungen aus dem Yijin jing, dem „Klassiker zur Wandlung von Muskeln und Sehnen“, aus den Wudang-Bergen und andere Qigong-Übungen unterrichtet. Ein weiterer Schwerpunkt sollen Pushing Hands (Händeschieben) sein.

mehr Informationen

Praktische Schwerpunkte sind:

  • Tägliches, intensives Taiji-Üben der Taiji-Sequenz im Yang-Stil nach Zheng Manqing
  • Übungen aus dem Yijin jing, dem „Klassiker zur Wandlung von Muskeln und Sehnen“, aus den Wudang-Bergen, die sich gut als Ergänzung zum Taiji eignen
  • Pushing Hands und Partner-Übungen


Außerdem ist täglich etwa eine Stunde den theoretischen Hintergründen des Taiji  und seiner Stellung in der der Chinesischen Medizin vorbehalten.

  • Der Kurs eignet sich für Fortgeschrittene, die bereits die gesamte Taiji-Sequenz im Yang-Stil nach Zheng Manqing selbst üben können.


Der Kurs umfasst 24 Unterrichtseinheiten, die zum Teil auf den jeweiligen Ausbildungszyklus angerechnet werden können. Außerdem werden für Ärzte CME-Punkte angerechnet.
Um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf etwa 20 Personen beschränkt. Mindestteilnehmerzahl 10 Personen.

 

Termin: 21. - 24. Mai 2021
Anreise Freitag: Seminarbeginn 18 Uhr, Abreise Pfingstmontag: Seminarende ca. 13 Uhr)


Zeitplan:

  • 8.00–8.30 Uhr: Aufwärmübungen
  • 8.30–9.30 Uhr: Frühstück
  • 9.30–11 Uhr: Praktisches Üben von Taiji
  • 11-12 Uhr: Theorie
  • 12–15 Uhr: Mittagspause
  • 15–18 Uhr: Taiji: Korrektur, Vertiefung, Einzelübungen, Pushing Hands
  • 20–21 Uhr: Ruheübungen des Taiji oder Qigong

Ort:   

Das ruhig gelegene und baubiologisch sanierte Seminarhaus mit wunderschönem Garten und Liegewiese ist ausschließlich für unsere Gruppe reserviert ist. Es liegt im nördlichen Chiemgau zwischen Wasserburg und Amerang. In unmittelbarer Nähe befinden sich ein Badesee sowie zahlreiche Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge, Radtouren und andere Unternehmungen (www.seminarhaus-herberge.de, eine genaue Wegbeschreibung erhalten die Teilnehmer nach Anmeldung).


Verpflegung:

Zum reichhaltigen Frühstück des Hauses werden täglich frisch gekochte Gerichte nach den Richtlinien der chinesischen Diätetik angeboten. Zum Mittag- und Abendessen wird schmackhafte vegetarische Bio-Vollwertküche serviert.

Kursgebühren:

Frühbucherpreis bis 30.03.2021: 420 Euro für SMS-Mitglieder, 540 Euro für Nichtmitglieder

ab 01.04.2021: 520 Euro für SMS-Mitglieder, 640 Euro für Nichtmitglieder

                                                                                                                                                                            
Kursleitung:

Dr. Ute Engelhardt unterrichtet seit 1978 Taiji, Qigong und chinesische Diätetik. Sie ist Schulleiterin der „Offenen“ Schule und Vizepräsidentin der SMS.
Veröffentlichungen u. a.: Chinesische Diätetik (1997, 2002), Die Klassische Tradition der Qi-Übungen (Qigong) (1987, 2. Auflage 1998), Theorie und Technik des Taijiquan (1981, 1993), Mitautorin Chinesische Medizin in der Augenheilkunde (2005, 2012), Leitfaden Qigong (2014),
Rezepte der chinesischen Diätetik (2008).

 

Weitere Dozentinnen:

Dagmar Mebus, Physiotherapeutin, Ausbildung in Qigong Yangsheng bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V. mit 20 Jahren Unterrichtspraxis, 30-jährige Praxis in Zen-Meditation sowie Unterrichtspraxis in Taiji (vor allem bei Toyo Kobayashi).


Dr. med. Claudia Wegener, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Naturheilverfahren; Akupunktur-, Qigong- und Taiji-Ausbildung bei der SMS. Erwachsenen-Kurse in Taiji und Qigong. Dozentin bei der SMS seit 2014.

 

Ursel Fischer, seit 2002 intensive Beschäftigung mit Chinesischer Medizin, langjährige Dozentin und Kursleiterin für Qigong und Taiji, erfahren in der praktischen Anwendung von Qigong im familiären und schulischen Bereich.

 

Unterkunft:

Das Seminar findet im Seminarhaus HERBERGE statt, das ländlich gelegen ist, freundliche und gemütliche Zimmer hat, einen schönen Seminarraum und ein ausgezeichnetes vegetarisches Essen, liebevoll aus biologischen Lebensmitteln zubereitet. www.seminarhaus-herberge.de

 

Bitte setzen Sie sich möglichst frühzeitig wegen der Übernachtung mit dem Seminarhaus in Verbindung, und bitte in jedem Fall, auch wenn Sie anderweitig privat übernachten. Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar und werden in der Reihenfolge der Anfragen vergeben.
Bitte ziehen Sie auch in Erwägung, zusammen mit einem Teilnehmer, einer Teilnehmerin zusammen ins günstigere Zweibettzimmer oder auch Dreibettzimmer zu gehen.
Die Preise pro Tag für Übernachtung  inkl. Vollverpflegung  liegen beim Einzelzimmer zwischen 80€ und 92€, je nach Größe, Lage und Badnutzung. Ein Zweibettzimmer kostet pro Person/Tag 70€ bis 78€, der Platz im Dreibettzimmer 62€.

 

 

KURSFLYER

SONDERKURSE DIÄTETIK - ERNÄHRUNGSLEHRE

Küchenkraut oder Heilpflanze? Westliche Gewürze und Kräuter in der chinesischen Diätetik

24.-25. April 2021, in München

 

Der Grundsatz „ein guter Koch ist ein halber Arzt“ kommt gerade in China deutlich zum Tragen, da hier die Wirkeigenschaften von Lebens- und Arzneimitteln nach den gleichen Zuordnungsmustern beschrieben werden. Einige im Westen oft gebräuchliche Kräuter und Gewürze (wie Kümmel, Majoran) werden in den klassischen drogenkundlichen Werken allerdings nicht beschrieben. In diesem Kurs werden daher westliche Gewürzpflanzen nach den Grundsätzen der chinesischen Diätetik und Arzneimittellehre, ihre therapeutische Anwendung und ihre kulturhistorischen Hintergründe dargestellt.

mehr Informationen

Gewürze machen ein Gericht erst zu einer geschmacklichen Besonderheit, sie geben einer Speise ihren unverwechselbaren Charakter und auch eine spezielle Wirkung. Gewürze und Kräuter sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Arznei- und Lebensmittel. Die alltägliche Gesundheitsfürsorge fand nach dem Motto statt „Ein guter Koch ist ein halber Arzt“.In China kommt dieser Grundsatz noch deutlicher zum Tragen, da hier die Wirkeigenschaften von Lebens- und Arzneimitteln nach den gleichen Zuordnungsmustern beschrieben werden. Allerdings werden einige im Westen gebräuchliche Kräuter und Gewürze (wie Kümmel, Majoran) nicht in den klassischen drogenkundlichen Werken beschrieben. In diesem Kurs wird versucht, durch Aussagen in der westlichen Literatur deren Wirkung nach den Kriterien der chinesischen Medizin zu beschreiben.


Termin:

24./25. April 2021


Samstag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.30 Uhr

Sonntag: 10.00 – 13.30

Ort: Der Veranstaltungsort in München wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Kursleiterin: Die Allgemeinärztin Virginia Poetzsch besitzt große theoretische und praktische Erfahrung mit der Anwendung westlicher Kräuter im System der Chinesischen Medizin. Seit etlichen Jahren unterrichtet sie bei der SMS in ihren beliebten Seminaren zu diesem Gebiet.

Kursgebühren:
175 € für SMS-Mitglieder, 225 € für Nichtmitglieder

 

KURSFLYER

SMS – SOCIETAS MEDICINAE SINENSIS
Internationale Gesellschaft für
Chinesische Medizin e. V.

Franz-Joseph-Str. 38, 80801 München
Telefon 089 20 08 36 91, Fax 089 80 04 76 81
E-Mail: sms@tcm.edu
Besuchen Sie uns auf Facebook.
Dort erhalten Sie laufend News bezüglich
unserer Kurse und Angebote, zudem findet
immer ein anregender Austausch statt.
© 2020 SMS - Societas Medicinae Sinensis

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.