Chinesische Medizin im klinischen Alltag ...

im September 2023 fand in der Evangelischen Akademie Tutzing der 6. Kongress der SMS statt. Namhafte Referenten aus Europa, China und den USA stellten neue Erkenntnisse aus der TCM-Forschung vor. Das Programm umfasste alle Therapieverfahren: Akupunktur, Arzneimitteltherapie, Tuina, Diätetik, Qigong und Taiji.

Ergebnisse:

Insgesamt wurden 76 Studien eingeschlossen. 26 Studien enthielten kontinuierliche Daten und kamen für eine Metaanalyse in Frage, 50 Studien berichteten über nicht kontinuierliche Daten, diese wurden nur deskriptiv ausgewertet. 38 Studien analysierten die Veränderung der Herzfrequenz (HR), 19 Studien analysierten die Herzfrequenzvariabilität (HRV), 31 Studien analysierten den Blutdruck (BP) und sieben Studien untersuchten die Sauerstoffsättigung (O2). Zwei Studien zur Untersuchung der Baroreflex-Sensitivität und zwei Studien zur Veränderung des Hautwiderstands wurden ebenfalls ausgewertet. Die Gesamtqualität der Studien war moderat. Die Ergebnisse der Meta-Analyse waren: Akupressur führte zu einer hämodynamisch unbedenklichen, aber signifikanten Senkung der Herzfrequenz (MD = -3,55, 95% CI (-4,82 bis -2,27), p<0,00001). Bei der Herzfrequenzvariabilität (HRV) konnte AS das HF/LF-Verhältnis im Vergleich zu Kontrollverfahren signifikant senken (MD = -0,14, 95% CI (-0,23 bis 0,04), p=0,007). Andere kardiovaskuläre Parameter (Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Baroreflex) änderten sich hingegen nicht signifikant. 


Schlussfolgerung:

Diese Untersuchung von sekundären Parametern weist darauf hin, dass AS zu einer klinisch relevanten Senkung der Herzfrequenz und zu Veränderungen im LF/HF-Verhältnis der HRV führen kann. Weitere randomisierte klinische Studien sind erforderlich, um zu klären, ob AS auch zur Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen wie Tachykardie oder Erkrankungen mit autonomen Dysbalancen eingesetzt werden kann.

 

***********************************

Kevin Hua(1), Mike Cummings(2), Miriam Bernatik(3), Taras Usichenko(4,5), Benno Brinkhaus(1), Joanna Dietzel(1)

1 Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Charité – Universitätsmedizin, Berlin
2 British Medical Acupuncture Society, London, UK
3 Internationale Gesellschaft für chinesische Medizin, SMS, München  
4 Klinik für Anästhesie, Universitätsklinikum Greifswald
5 Department of Anesthesia, McMaster University, Hamilton, ON, Canada

 

zurück

SMS – SOCIETAS MEDICINAE SINENSIS
Internationale Gesellschaft für
Chinesische Medizin e. V.

Franz-Joseph-Str. 38, 80801 München
Telefon 089 20 08 36 91, Fax 089 80 04 76 81
E-Mail: sms@tcm.edu
Besuchen Sie uns auf Facebook
Dort erhalten Sie laufend News bezüglich
unserer Kurse und Angebote, zudem findet
immer ein anregender Austausch statt.

Folgen Sie uns auf Instagram
Sie werden dort mit aktuellen News und
Bildern zu unserer Arbeit und Projekten
auf dem Laufenden gehalten.
© 2023 SMS - Societas Medicinae Sinensis