Werden Sie zum Spezialisten für Chinesische Medizin ...

Ob Sie sich nur für Teilbereiche der Chinesischen Medizin, wie Akupunktur oder Arzneitherapie oder für die Vollausbildung zum CPC - Certified Physician of Chinese Medicine interessieren, die SMS bietet Ihnen die Top-Ausbildung für alle relevanten Bereiche.

Ausbildungszyklus Diagnostik und Grundlagen

Entscheidend für die praktische Ausübung der Chinesischen Medizin ist das andersartige Verständnis vom menschlichen Körper sowie dessen Reaktionen auf unterschiedlichste Einflüsse und Krankheiten, welche sich daraus entwickeln können.

Dieses Wissen verdichtet sich mit der Dauer der Anwendung und wird für den Arzt und Therapeuten ein selbstverständlicher Teil seines medizinischen Denkens. In diesen Seminaren vermitteln die Dozenten der SMS die Bedeutung von Qi, Yin und Yang für die Medizin. Die Zusammenhänge von Qi-Zirkulation, Wandlungsphasen und Funktionskreisen werden detailliert und mit klinischem Bezug erarbeitet.

Schon in diesem Stadium erfolgt eine Heranführung an die therapeutischen Werkzeuge, also den Einsatz von Arzneimitteln, Akupunktur und Ernährung in der Behandlung.

 

Die Ausbildungsdauer des Moduls beträgt ca. 15 Monate, die Kurse umfassen in München 13 Wochenendkurse mit jeweils 12 Unterrichtseinheiten und in Hamburg 3 Wochenend-Kompaktkurse mit jeweils 16 Unterrichtseinheiten und 7 Wochenendkurse mit jeweils 12 Unterrichtseinheiten (der Kompaktzyklus wird in Hamburg alle zwei Jahre angeboten).

Der Abschluss dieses Moduls ist Voraussetzung für den CPC. Zum Kursflyer.


Das Kursangebot

An diesen Seminaren können nur Medizinstudenten und Ärzte teilnehmen.

Diagnostik und Physiologie Kurs 1

 

Chinesische Diagnostik I

12 Unterrichtseinheiten

Die erstmalige Erstellung einer Chinesischen Diagnose steht bei diesem Kurs im Mittelpunkt. Praxisnah, anhand konkreter klinischer Beispiele vermitteln die SMS-Dozenten den Weg zu einer Chinesischen Diagnose. Dabei findet eine ausführliche Erörterung der wichtigsten diagnostischen Parameter wie Qi, Yin und Yang und der fünf Wandlungsphasen statt. Das Konzept der Funktionskreise und die diagnostische Ordnung durch die acht Leitkriterien sowie erste krankheitsauslösende Agenzien werden besprochen. Eine praktische Einführung in die Zungendiagnostik rundet das Seminar ab.

Diagnostik und Physiologie Kurs 2

 

Chinesische Diagnostik II

12 Unterrichtseinheiten

In diesem Seminar wird die Erstellung der Chinesischen Diagnose anhand praktischer Übungen weiter vertieft. Die Beurteilung von Puls- und Zungenbefunden wird mit vielen klinischen Beispielen weiter erarbeitet und erste therapeutische Strategien werden entwickelt. Auch wichtige anamnestische Fragen, Bewertungen durch Geruch und Gehör, welche zum chinesischen Verständnis einer Pathologie beitragen, werden erarbeitet. Insgesamt wird die Pulsdiagnose an diesem Wochenende im Zentrum der Arbeit stehen.

 

Hinweis: In Hamburg wird Chinesische Diagnostik I und II als Kompaktkurs mit 16 UE angeboten.

Diagnostik und Physiologie Kurs 3

 

Einführung Chinesische Arzneitherapie I

12 Unterrichtseinheiten

Die Chinesische Arzneitherapie ist das wichtigste therapeutische Verfahren in der Chinesischen Medizin. Dieses Seminar vermittelt eine erste Übersicht über die chinesische Pharmakopöe. Die Gliederung der Arzneimittel sowie deren wichtigste Grundeigenschaften wie Geschmack, Temperaturverhalten, Wirkungsrichtung und Wirkungsort werden dargestellt. Es erfolgt die praktische Anwendung wichtiger und häufig benutzter Arzneimittel auf Basis der Chinesischen Diagnose.

Diagnostik und Physiologie Kurs 4

 

Einführung Chinesische Arzneitherapie II

12 Unterrichtseinheiten

Als Weiterführung des Kurses „Einführung Chinesische Arzneitherapie I“ stellen wir hier die 100 wichtigsten Arzneimittel der chinesischen Pharmakopöe vor. Der Weg vom einzelnen Arzneimittel zur Zusammenstellung einer fertigen chinesischen Rezeptur wird praktisch erarbeitet. Auch die Funktionen der Einzelmittel in einer Rezeptur werden detailliert erläutert.

 

Hinweis: In Hamburg wird Chinesische Arzneitherapie I und II als Kompaktkurs mit 16 UE angeboten.

Diagnostik und Physiologie Kurs 5

 

Chinesische Diätetik I

12 Unterrichtseinheiten

Die Diätetik ist in der Chinesischen Medizin ein therapeutisches Verfahren. Es wird ein Überblick über die wichtigsten Lebensmittelgruppen und deren klinische Wirkweise erarbeitet. Die Strukturierung der Lebensmittel ist vergleichbar zur Strukturierung der Arzneimittel. Im Weiteren werden diätetische Behandlungen häufiger Krankheitsbilder besprochen und gemeinsam erarbeitet. Auch erste Rezepte werden vorgestellt.

Diagnostik und Physiologie Kurs 6

 

Chinesische Diätetik II

12 Unterrichtseinheiten

Aufgrund der Vielzahl der verwendeten Lebensmittel erfolgt in diesem Seminar die weitere Vertiefung aller Lebensmittelgruppen anhand von klinischen Anwendungsbeispielen. Zu diesem Seminar gehört auch eine Heranführung an bei uns gebräuchliche Nahrungsmittel, welche nicht in den klassischen, sondern nur in modernen Texten vorkommen.

 

Hinweis: In Hamburg wird Chinesische Diätetik I und II als Kompaktkurs angeboten.

Diagnostik und Physiologie Kurs 7

 

Physiologie der Funktionskreise Magen und Milz

12 Unterrichtseinheiten

Die Funktionskreise sind eine essentielle Grundlage zum Verständnis der chinesischen Physiologie. Dieses Wochenende erklärt und illustriert die zentrale Stellung der Funktionskreise Milz und Magen, zusammen der Funktionskreis Mitte, Wandlungsphase Erde, als Dreh- und Angelpunkt aller stofflichen Prozesse des menschlichen Körpers. Klinische Beispiele und die Demonstration von Krankheitsbildern illustrieren die Pathophysiologie. Anwendungsbeispiele für Arzneimittel und Akupunkturpunkte zeigen konkrete Wege zur Erstellung einer Therapiestrategie. Wichtige Krankheitsbilder sind: Verdauungs- und Stoffwechselstörungen.

Diagnostik und Physiologie Kurs 8

 

Physiologie des Funktionskreises Lunge

12 Unterrichtseinheiten

Die Funktionskreise sind eine essentielle Grundlage zum Verständnis der chinesischen Physiologie. Der Funktionskreis Lunge als Wandlungsphase Metall repräsentiert die Oberfläche des Körpers. Er ist zentral für der Abläufe rhythmischer Prozesse und die Körperabwehr. Auch die Physiologie und Pathologie des dazugehörigen Funktionskreises Dickdarm werden erarbeitet. Klinische Beispiele und die Demonstration von Krankheitsbildern illustrieren die Pathophysiologie. Anwendungsbeispiele für Arzneimittel und Akupunkturpunkte zeigen konkrete Wege zur Erstellung einer Therapiestrategie. Wichtige Krankheitsbilder sind: Erkältungskrankheiten, HNO-Erkrankungen, bronchiale Erkrankungen und Asthma.

Diagnostik und Physiologie Kurs 9

 

Physiologie des Funktionskreises Leber

12 Unterrichtseinheiten

Die Funktionskreise sind eine essentielle Grundlage zum Verständnis der chinesischen Physiologie. Der Funktionskreis Leber als Wandlungsphase Holz steht für die Entfaltung der aktiven Kräfte, Sehnen und Bänder als wesentlicher Teil des Bewegungsapparates sowie den harmonischen Fluss der Energien im Körper. Auch die Physiologie und Pathologie des dazugehörigen Funktionskreises Gallenblase werden erarbeitet. Klinische Beispiele und die Demonstration von Krankheitsbildern illustrieren die Pathophysiologie. Anwendungsbeispiele für Arzneimittel und Akupunkturpunkte zeigen konkrete Wege zur Erstellung einer Therapiestrategie. Wichtige Krankheitsbilder sind: Vegetative Dysregulation, emotionale Störungen, Hypertension, Kopfschmerzen und Menstruationsstörungen.

Diagnostik und Physiologie Kurs 10

 

Physiologie des Funktionskreises Herz

12 Unterrichtseinheiten

Die Funktionskreise sind eine essentielle Grundlage zum Verständnis der chinesischen Physiologie. Der Funktionskreis Herz als Wandlungsphase Feuer gibt der Persönlichkeit ihre Erscheinung, kontrolliert wichtige mentale Prozesse wie Konzentration und Schlaf und ist dadurch von fundamentaler klinischer Bedeutung. Auch die Physiologie und Pathologie des dazugehörigen Funktionskreises Perikard werden erarbeitet. Klinische Beispiele und die Demonstration von Krankheitsbildern illustrieren die Pathophysiologie. Anwendungsbeispiele für Arzneimittel und Akupunkturpunkte zeigen konkrete Wege zur Erstellung einer Therapiestrategie. Wichtige Krankheitsbilder sind: Thoraxschmerzen, Schlafstörungen und Suchterkrankungen.

Diagnostik und Physiologie Kurs 11

 

Physiologie des Funktionskreises Niere

12 Unterrichtseinheiten

Die Funktionskreise sind eine essentielle Grundlage zum Verständnis der chinesischen Physiologie. Der Funktionskreis Niere stellt als Wandlungsphase Wasser das Fundament und die Basis und das Energiereservoir unseres Lebens dar. Auch die Physiologie und Pathologie des dazugehörigen Funktionskreises Blase werden erarbeitet. Klinische Beispiele und die Demonstration von Krankheitsbildern illustrieren die Pathophysiologie. Anwendungsbeispiele für Arzneimittel und Akupunkturpunkte zeigen konkrete Wege zur Erstellung einer Therapiestrategie. Wichtige Krankheitsbilder sind: Infekte der Harnwege, Prostatitis, Lumbalgie, Ödeme und Schwellungen, chronische Müdigkeit bis zu Burnout, Enuresis und Entwicklungsstörungen bei Kindern.

Diagnostik und Physiologie Kurs 12

 

Chinesische Sprache und Schrift

12 Unterrichtseinheiten

Die chinesische Sprache ist ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis der Chinesischen Medizin. Gerade bei einem Aufenthalt im Ausland, insbesondere in China, ist es sehr nützlich, auch die chinesischen Begriffe für die wichtigsten Grundlagen, Arzneimittel und Rezepturen zu kennen. Die Übersetzung der Sprache der Chinesischen Medizin erfolgte leider sehr uneinheitlich, so dass es wichtig ist, die verschiedenen Begriffe zu kennen. Dieses Seminar bietet einen ersten Einblick in die Komplexität und Bildhaftigkeit der chinesischen Sprache.

Diagnostik und Physiologie Kurs 12 (im Wechsel mit Chinesischer Schrift)

 

Chinesische Geschichte und Texte

12 Unterrichtseinheiten

Grundkenntnisse der Geschichte und der wichtigsten klassischen Texte sind zum Gesamtverständnis der Chinesischen Medizin unerlässlich. Die Chinesische Medizin bezieht sich gerne auf alte kanonische Texte. Die wichtigsten, wie z.B. das Neijing, (der „Innere Klassiker des gelben Fürsten“), das Shanghan lun („Abhandlungen über schädigende Kälte“) oder das Jingui yaolüe („Geheimnisse aus der goldenen Schatulle“), werden in ihrer zeitlichen und inhaltlich-klinischen Relevanz dargestellt.

Diagnostik und Physiologie Kurs 13

 

Physiologie und Agenzien

12 Unterrichtseinheiten

Die krankheitsauslösenden Agenzien zu kennen und zu verstehen ist essentiell zum Verständnis der pathologischen Vorstellungen der Chinesischen Medizin. Die Yin-Agenzien wie Feuchtigkeit (humor), Kälte (algor) und Schleim (pituita) sowie die Yang-Agenzien Wind (ventus) Hitze (calor) und Glut (ardor) werden in ihrem pathophysiologischen Mechanismus systematisch besprochen. Patientendemonstrationen und Therapiekonzepte runden das Seminar ab. Wichtige besprochene Krankheitsbilder sind unter anderem: allergische Reaktionen, Juckreiz, Urticaria und Schwindel.

SMS – SOCIETAS MEDICINAE SINENSIS
Internationale Gesellschaft für
Chinesische Medizin e. V.

Franz-Joseph-Str. 38, 80801 München
Telefon 089 20 08 36 91, Fax 089 80 04 76 81
E-Mail: sms@tcm.edu
Besuchen Sie uns auf Facebook.
Dort erhalten Sie laufend News bezüglich
unserer Kurse und Angebote, zudem findet
immer ein anregender Austausch statt.
© 2017 SMS - Societas Medicinae Sinensis